Freie Badestelle an der Havel (oder an einer der Pfuhlen)
15.02.2019

Eine freie Badestelle an der Havel erscheint gerade nach dem Sommer 2018 sehr sinnvoll, da alle sonstigen Badestellen nur mit dem Auto erreicht werden können, wenn man nach einem Bad erfrischt zu Hause ankommen will. Leider ist seit 2016 keinerlei Aktivität in dieser Hinsicht mehr zu finden. Wenn es an der Havel, aus welchem Grund auch immer, nicht machbar ist, könnte vielleicht eine der Pfuhle reaktiviert werden.

Thema: Umwelt & Natur (Bäume, Grünflächen und Spielplätze)
Neue Verkehrsschilder an der Einmündung Dorfstraße/Frohnauer Weg in Stolpe
15.02.2019

Sehr geehrte Damen und Herren, mein zweiter Vorschlag betrifft die Einmündung Dorfstraße/Frohnauer Weg in Stolpe. Diese Einmündung ist ein überbauter Gehweg und sollte die Kraftfahrer Richtung Golf-Parkplatz und zurück dazu bewegen, langsam über den Gehweg zu fahren. Ohne Beschilderung wurde diese Einmündung als gleichberechtigt betrachtet. Die Beschilderung "Vorfahrt achten" führte zwar zu einer Beachtung des Verkehrs in der Dorfstraße, aber leider zu einer zusätzlichen Gefährdung der Fußgänger, da die Kraftfahrer eben nur den Kfz-Verkehr beachten. Es gab dort schon starke Gefährdungen der Fußgänger, die den dortigen Gehweg benutzen. Mein Vorschlag: Den Austausch des Schildes "Vorfahrt achten" gegen "STOP" und einem Schild "Achtung Fußgänger". Dies ist relativ preiswert zu erreichen. Vielen Dank

Thema: Straßen & Verkehr
Weitere Bremsschwelle in Neue Dorfstraße (Stolpe)
15.02.2019

Sehr geehrte Damen und Herren, schon seit dem Jahr 2015 bemühe ich mich, auch nach einer erfolgreichen Unterschriftenaktion, die Geschwindigkeit im Bereich Hohen Neuendorf OT Stolpe (Golfplatzseite) auf den vorgeschriebenen Geschwindigkeitsbereich von 30 Km/h zu bringen. Im Jahre 2017 hatte ich diesbezüglich auch ein Gespräch mit Herrn Apelt, der sehr zugetan war. Leider ist es immer noch so, dass die Geschwindigkeit von den Wenigsten eingehalten wird. Auch die neuen Bremsschwellen tragen nur im Bereich eben dieser Schwellen dazu bei. Ich möchte eine weitere Bremsschwelle vorschlagen, die sich im Bereich Neue Dorfstraße gegenüber den Hausnummern 10 bzw. 1/2 befindet. Dies ist ca. die Hälfte zwischen der vorhandenen Schwelle und der Engstelle der ehemaligen Bushaltestelle kurz vor dem Kreisverkehr. Messungen und ein wenig Mathematik ergeben Geschwindigkeiten in diesem Bereich von durchschnittlich 40-60 Km/h, vereinzelt noch schneller. Dies ist eine erhebliche Gefahr in der Siedlung. Vielen Dank

Thema: Straßen & Verkehr
Unterstützung von Insekten, Vögeln und Umwelt
15.02.2019

Unterstützt unsere Umwelt und Insekten, verzichtet auf Roboterrasenmäher. Sie verletzen Igel und andere Tiere. Unterstützt unsere Insekten, pflanzt Insektenfreundliche Pflanzen, damit Hohen Neuendorf wieder erblühen kann. Baut Nisthilfen für unsere Vögel an, damit sich auch unsere Vogelwelt wieder wohler fühlen wird. 

Thema: Umwelt & Natur (Bäume, Grünflächen und Spielplätze)
Hundekotbeutelspender und Abfalleimer östlich vom S-Bahnhof Borgsdorf
15.02.2019

Hinter der Bahnschranke Borgsdorf (östliche Seite) gibt es für Hundehalter keine Möglichkeit, Hundekotbeutel zu bekommen. Wir bräuchten Hundekotbeutelspender sowie die Möglichkeit, diese auch zu entsorgen, gerade hier in Richtung Wald.

Thema: Sicherheit / Ordnung / Sauberkeit
Reduzierung der Lautstärke des neuen Signaltons am S-Bahnhof Borgsdorf
15.02.2019

Durch die Erneuerung der Schranken- und Signalanlage am S-Bahnhof Borgsdorf ist die Signalanlage sehr laut und mit einem dumpfem Signal versehen, was wir Anwohner in Waidmannsweg, Friedensallee und Hirschallee als sehr penetrant empfinden. Mit dem gelben und anschließend roten Lichtsignal ertönt dieser Ton, bis die Schranken heruntergegangen sind. Es dauert bis zu 90 Sekunden vom ersten Ertönen, bis die Schranken unten sind. Diese zwischen Zeit nutzen doch allen Ernstes Fußgänger und Autofahrer, um noch über die Bahngleise zu kommen, obwohl das Lichtsignal rot ist. Hier müssten sich die Stadt Hohen Neuendorf und die Deutsche Bahn nochmal zusammen beraten, ob man diese ca. 90 Sekunden sowie den Signalton leiser einstellen und verkürzen kann. Glauben Sie uns, der Ton ist penetrant, wir können kein Fenster mehr offen haben. Sie können sich sicherlich vorstellen, wieviele Züge durch Borgsdorf fahren. Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn man dieses für uns zum Vorteil verändern würde.

Thema: Sicherheit / Ordnung / Sauberkeit
Spielplatz östlich vom S-Bahnhof Borgsdorf
15.02.2019

Kinder und Jugendliche haben hinter der Bahn Friedensallee, Dianaallee sowie unter anderem Unter den Eichen keinen Spielplatz. Es wird Zeit, dass wir diesen Zustand ändern, zumal wir hier auch einen Kindergarten haben. Platz haben wir doch bestimmt, ich könnte mir vorstellen, dass interessierte Eltern sich auch arrangieren werden.

Thema: Kinder & Jugend
Verkehrsberuhigter Bereich (Zeichen 325.1)
15.02.2019

Umwidmung der Straßen "Am Reiterplatz" und "Straße H" in verkehrsberuhigte BereicheDiese Straßen werden gern und oft vom Kindergarten/-krippe für Spaziergänge sowie von Teilnehmern des Schulgartenunterrichts genutzt. Wegen der mittlerweile immer rücksichtsloser werdenden Fahrweise u.a. der Eltern, die ihre Kinder zur Grundschule bringen, ist die Benutzung der beiden oben bezeichneten Straßen kaum noch gefahrlos möglich.Durch eine Umwidmung wäre auch das Vorfahrtproblem (rechts vor links) gelöst. Zurzeit beachten ca. 80 Prozent der Verkehrsteilnehmer der Waldstraße die bestehende Vorfahrt für die Straße Am Reiterplatz - auch wegen der Unübersichtlichkeit - nicht. Ebenfalls wird die Einfahrt/Ausfahrt in die Straße Am Reiterplatz bzw. aus der Straße Am Reiterplatz ständig durch parkende Autos blockiert.Könnte man bei der - Zuordnung der Vorschläge zum Themenbereich - eine Mehrfachnennung zulassen? Unser Vorschlag passt z.B. in die Kategorien Sicherheit/Ordnung/Sauberkeit sowie auch Straßen & Verkehr

Thema: Straßen & Verkehr
Straßenlaternen im Waidmannsweg mit Bewegungsmeldern ausstatten
15.02.2019

Die Straßenlaternen im  Waidmannsweg könnte man ab 23 Uhr mit einem Bewegungsmelder ausstatten. Abends ist dort kaum noch jemand unterwegs, wenn doch, geht ein Bewegungsmelder an. Man würde eine Menge Energie einsparen können, das ist natürlich auch gut für die Umwelt.

Thema: Umwelt & Natur (Bäume, Grünflächen und Spielplätze)
Reduzierung Beleuchtung der neuen Straßenlaterne am S-Bahnhof Borgsdorf
15.02.2019

Zwischen Waidmannsweg und Friedensallee, genau bei der neuen Schranke, wurde eine neue hohe Straßenlaterne aufgestellt. Diese Laterne scheint sehr grell in die Häuser Friedensallee 1 und 3 , für uns als Anwohner ist es sehr unangenehm, natürlich gerade auch nachts, einige Zimmer werden stark angestrahlt. Bitte überprüfen Sie diese Straßenlaterne und regulieren die Lichtstärke runter. Für die Umwelt und natürlich insbesonderen die Insektenwelt ist es fatal, dass es so grell leuchtet. 

Thema: Sicherheit / Ordnung / Sauberkeit