Tempolimit auf der gesamten Bahnhofstraße in Borgsdorf
20.03.2020

Die meisten Kinder von uns Kita-Kobolden kommen über die Bahnhofstraße zur Schule oder in den Hort. Wir fühlen uns an und auf der Straße nicht sicher. Die Fahrradwege sind zu schmal, die Autos zu schnell, der Bahnübergang gefährlich und die Ampelphase zu kurz. Daher wünschen wir uns ein Tempolimit auf der gesamten Bahnhofstraße in Borgsdorf.

Thema: Straßen & Verkehr
Mehr Mülleimer für den Ortsteil Borgsdorf
20.03.2020

Borgsdorf ist oft sehr vermüllt. Unser Waldklub bringt oft gesammelten Müll aus dem Wald und von der Straße mit in den Hort. Wenn wir für Ordnung sorgen wollen, wissen wir oft nicht, wohin mit dem Müll, auch für Hundekot ist kein Eimer zu entdecken. Auf den Wegen zum Hort sind keine bzw. nur wenige Mülleimer, weder für Hundekot noch für Müll, zu finden. Daher wünschen wir uns mehr Mülleimer für den Ortsteil Borgsdorf.

Thema: Sicherheit / Ordnung / Sauberkeit
Laub-/Obstbäume an den Straßen und auf dem Gelände des Hortes in Borgsdorf
20.03.2020

Wir leben in einer Zeit, in der überall, im Fernsehen, Radio und im Internet, über Sterben von Tieren, Klimawandel und Feinstaub gesprochen wird. Daher wünschen wir, die Kinder der Kita Kobolde, uns mehr Laub- und Obstbäume für den Ortsteil Borgsdorf. Obstbäume als Schattenspender und für Selbstpflücker an den Straßen und auf dem Gelände des Hortes. Nutzbäume am Waldrand für die Tiere des Waldes. Bäume dienen uns zum Lernen, Essen und als Schattenspender. Außerdem sind sie gut für die Tiere und die Natur.

Thema: Umwelt & Natur (Bäume, Grünflächen und Spielplätze)
Zwei weitere Sitzbänke in der Kirschallee
20.03.2020

Zwischen der Dorfstraße in Stolpe und der Jägerstraße sollten in der Kirschallee zwei weitere Sitzbänke aufgestellt werden. Dieser Weg wird von Radfahrern und Spaziergängern gern genutzt und bietet landschaftlich einen herrlichen Blick bei geruhsamer Erholung. 

Thema: Umwelt & Natur (Bäume, Grünflächen und Spielplätze)
Sanierung der Friedrich-Hebbel-Straße
20.03.2020

Sanierung des Abschnitts von der Friedrich-Hebbel-Straße ab dem Havelweg bis zur nächsten Kreuzung saniert werden (große Pfützen nach Regen)

Thema: Straßen & Verkehr
Havelweg in der Niederheide als Einbahnstraße
19.03.2020

Der Havelweg in der Niederheide ist eine sehr schmale Straße und sollte als Einbahnstraße umfunktioniert werden.

Thema: Straßen & Verkehr
Fußgängerampel Schönfließer Straße / Puschkinallee
19.03.2020

Einrichtung einer Fußgängerampel hinter der S-Bahnbrücke Hohen Neuendorf auf Seite der Puschkinallee. Somit wäre ein sicherer Übergang zum Gewerbezentrum gewährleistet.

Thema: Straßen & Verkehr
Anschaffung eines PKW-Anhängers für Ehrenamtliche
19.03.2020

Es handelt sich um den Vorschlag, seitens der Stadt HN Mittel für einen PKW Anhänger bereitzustellen. Insbesondere die vom SDW in jedem Jahr mehrmals durchgeführten Säuberungsarbeiten der Wälder können mittels eines praktikablen Anhängers deutlich effizienter gestaltet werden. Auch sind Baumpflanzaktionen, Beschaffung von Jungpflanzen damit sinnvoll durchzuführen. Die von der SDW durchgeführten Aktionen dienen dem Fortbestand der Wälder und deren Pflege. Sie dienen gleichermaßen dem Allgemeinwohl, als auch der Weiterentwicklung der bestehenden Situation des Waldes. Die stets ehrenamtlich wirkenden Mitglieder der SDW werden es mit ihrer Arbeit danken. Der Anhänger wird vom SDW angemeldet und versichert. Kosten: 2.620 Euro (siehe Anlage).

Thema: Umwelt & Natur (Bäume, Grünflächen und Spielplätze)
Kotbeutelspender
19.03.2020

In meinem vorherigen Wohnort, Hennigsdorf, gibt es in regelmäßigen Abständen Kotbeutelspender. Diese sind sehr frequentiert und tragen zu einer sauberen Stadt bei, da sich leider längst nicht alle Hundehalter eigenständig um die Entsorgung der Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner kümmern. Am praktikabelsten wäre es vermutlich, wenn diese an entsprechenden Entsorgungsstellen/Mülleimern angebracht wären. Um Hundehalter zur Entsorgung der Hinterlassenschaften zu motivieren, sollte es ohnehin wesentlich mehr Entsorgungsmöglichkeiten/Mülleimer geben.

Thema: Sicherheit / Ordnung / Sauberkeit
Drei feststehende Graffiti-Wände in Borgsdorf
19.03.2020

Graffiti ist nach wie vor eine Form von Kinder- und Jugendkultur. Damit Graffiti kontrolliert geschieht, sind drei feststehende Graffiti-Wände für Borgsdorf an einem öffentlichen Platz wünschenswert. Der Offene Kinder- und Jugendtreff LÜCKE könnte auch eine Art Patenschaft dafür übernehmen. Bei einer Umfrage haben sich 81 von insgesamt 135 jungen Menschen aus den 4. bis 6. Klassen der Grundschule Borgsdorf für das Aufstellen von festen Graffiti-Wänden ausgesprochen (39 waren dagegen und 15 haben sich enthalten). Sie machten auch Vorschläge, wo die Wände stehen könnten. Sollte der Vorschlag umgesetzt werden, wäre es wünschenswert, den schon in Gang gesetzten Beteiligungsprozess fortzuführen und gemeinsam mit den jungen Menschen einen geeigneten Ort zum Aufstellen der Wände finden.

Thema: Kinder & Jugend