Umwelttag der Stadt
22.01.2019

Durch den Bürgerhaushalt werden Hilfsmittel zum Mülleinsammeln/Aufräumen unserer Stadt beschafft. Das sind z. B.: Mülltüten, Handschuhe, Aufsammelhilfen, der eingesammelte Müll wird durch die Stadt (Bauhof) entsorgt (eventuell kostenpflichtig, somit auch einzuplanen). An einem Tag im Jahr (z.B. das Wochenende vor Ostern) wird der Hohen Neuendorfer Umwelttag ausgerufen. Alle Bürger werden gebeten, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, Müll rund ums Grundstück aufzusammeln bzw. sich in Gruppen zu treffen und in Waldstücken, Bahnhof u. ä. zu sammeln. Nach der 2–4h Aktion gibt es Suppe o. ä. Im Ratssaal. So kommen alle Bürger zusammen, ein Gemeinschaftsprojekt bzw. -gefühl entsteht und es wird gezeigt, dass es von der Stadt gewertschätzt wird.

Thema: Umwelt & Natur (Bäume, Grünflächen und Spielplätze)
Blumenampeln für die Straßenbeleuchtung
22.01.2019

Anschaffung der Erstausstattung von Blumenampeln durch den Bürgerhaushalt. Aufzucht der Pflanzen, Anhängen der Schalen an Laternen, Einlagerung im Winter durch einen gemeinnützigen Verein oder den Bauhof. Weitere, nachhaltige Finanzierung: Patenschaften durch hiesige Unternehmen (UgHN) oder Bürger mit einmaligen Betrag. Blumenampeln werden gekennzeichnet mit den jeweiligen Paten. Siehe: Projekt Blumenampeln in Bernau

Thema: Umwelt & Natur (Bäume, Grünflächen und Spielplätze)
Sitzbank
21.01.2019

Die Sitzbank wird am begehbaren Havelufer in Höhe des gegenüberliegenden Havelweges in der Niederheide gewünscht. Sie sollte stabil installiert werden. Es ist ein schöner Platz zum Verweilen für Freunde des Radweges und Beobachter der Wasservögel.

Thema: Umwelt & Natur (Bäume, Grünflächen und Spielplätze)
Zebrastreifen Kreisverkehr berliner Straße
21.01.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,ich weiß, dass die B96 Landesangelegenheit ist, gehe jedoch davon aus, dass Vorschläge weitergereicht werden?Glücklicherweise ist die Berliner Straße zwischen Kreisverkehr und Franzstraße nun vollständig Tempo 30 Zone. Allerdings gibt es fast täglich Situationen, in denen Kinder vom oder zum Spielplatz die Berliner Straße überqueren wollen und Autofahrer partout nicht anhalten. Erschwerend kommt hinzu, dass dort nun auch entgegen der STVO ein Vorfahrt beachten Schild für Radfahrer aufgestellt ist, welches für PKW-Fahrer nicht einzusehen ist. Nach STVO haben Autofahrer beim Verlassen des Kreisverkehrs "auf "querende" Radfahrer zu achten, die auf bzw. neben der Fahrbahn in der gleichen Richtung fahren. Diese haben nach § 9 Absatz 3 StVO Vorrang"Allein durch die Aufstellung des Vorfahrt beachten Schildes werden Autofahrer animiert, ungebremst in die Berliner Straße einzufahren.Hier wäre also ein Zebrastreifen angebracht.DankeMichael Schulz

Thema: Straßen & Verkehr
Abfalleimer im oeffentlichen Strassenland
20.01.2019

Das Straßenland ist oft mit Hundekot verunreinigt. Hundebesitzer würden u.U. die Hinterlassenschaften ihrer Hunde eher entsorgen, wenn es Möglichkeiten gäbe, diese danach auch zu entsorgen. Wünschenswert wären daher Abfalleimer und ggf. Kotbeutelspender in regelmäßigen Abständen. Vor allem auch in den Seitenstraßen, in denen viele Hundespaziergänge stattfinden.

Thema: Sicherheit / Ordnung / Sauberkeit
Geschwindigkeitsanzeige Ortseingang Bergfelde
20.01.2019

Die Autos kommen auf der Schönfließer Straße mit hoher Geschwindigkeit aus Richtung Schoenfließ in Bergfelde eingefahren. Polizeikontrollen gibt es selten. Wünschenswert wäre eine automatische Geschwindigkeitsanzeige, um das Tempo der Fahrzeuge zu reduzieren. Kleinere Schulkinder haben Angst, alleine mit dem Fahrrad morgens die Straße auf dem Weg zur Schule zu überqueren. 

Thema: Straßen & Verkehr
Bienen- und Insektenwiesen
18.01.2019

In Anbetracht der leider in unserer (und nicht nur in unserer) Umgebung stattfindenden Insektenfeindlichen Landwirtschaft und des damit zusammenhängenden Insekten- und Bienensterbens wäre es sinnvoll, möglichst viele Insektenwiesen anzulegen. So z.B. auf den Inseln der Kreisverkehre, auf Randstreifen an Straßen, wo es sinnvoll erscheint und auch die Bauern dazu zu bewegen, Bienenfreundliche Streifen auf ihren Feldern anzubauen, ggf. mit Unterstützung der Stadt?So haben nicht nur die Insekten etwas davon, auch das Auge der Bewohner kann sich daran erfreuen. 

Thema: Umwelt & Natur (Bäume, Grünflächen und Spielplätze)
Einen Schuppen für die Dr. Hugo Rosenthal Oberschule für das Fach Naturwissenschaften
16.01.2019

Wir beantragen für das Hauptfach Naturwissenschaften an unserer Schule einen Schuppen und Arbeitsraum mit Werkbank. Damit wir für unser Bienenprojekt und das Imkern einen Raum haben.

Thema: Kinder & Jugend
eine Schwimmhalle für die Stadt
15.01.2019

 Mein Vorschlag für unsere Stadt, wäre eine Schwimmhalle - Sportbad. Ein Ort wo man einfach nur seine Banden schwimmen kann. Mein Vorbild ist die Stadt Leipzig, wo es viele kleine Sportbäder gibt.

Thema: Sport
Postfiliale
15.01.2019

Herr Bürgermeister, die Situation Post ist bekannt, und auch ich finde sie für einen 25000 Einwohner-Ort unzumutbar und beschämend. Prüfen Sie bitte, ob aus dem Bürgerhaushalt eine Lösung mitfinanziert werden könnte oder müsste. Die Volksbankfiliale steht leer an einem prädestinierten Platz (zentral und Parkmöglichkeit). Verhandeln Sie mit Volksbank und Vermieter, und schaffen Sie mit der Post  eine vernünftige Filiale. Ich denke, das gehört zur Daseinsvorsorge.

Thema: Stadtteilprojekte